Den Grünen Ennetbürgen ist es gelungen eine Liste mit jungen Kandidatinnen und Kandidaten zusammenzustellen. Dies fördert die Diversität, auch in Hinblick auf die aktuelle Zusammensetzung des Landrates, welcher aktuell ein Durchschnittsalter von über 50 Jahren aufweist. Alexander Huser (bisher) und selber Landratskandidat von Ennetbürgen meint dazu: «Als knapp 34-jähriger Kandidat bin ich der älteste auf der Liste, es freut mich sehr, dass wir wieder eine junge und dynamische Liste für Ennetbürgen präsentieren können». Ein weiterer erfreulicher Aspekt sind die drei Frauen, welche sich für eine Kandidatur entschlossen haben. Bettina Steinegger ist 26 Jahre alt und von Beruf Psychologin, Dana Gasser, 22 Jahre alt, studiert Innenarchitektur sowie Fabienne Schibli, 32-jährig, ist als Logopädin tätig. Alle drei sind engagierte Frauen und in Ennetbürgen vielfältig vernetzt. Die Liste komplettieren Ueli Barmettler, 29 Jahre alt und von Beruf Strassentransportfachmann sowie Silvio Peter, 33-jährig, sozialpädagogischer Mitarbeiter. Beide Kandidaten sind in Ennetbürgen aufgewachsen und verwurzelt. Die Grünen Ennetbürgen sind überzeugt, dass die Kandidaten eine breite Wählerschaft ansprechen und damit zur Vielfalt in der Nidwaldner Politik beitragen.

  • Empfehlung für die Landratswahl am 13. März 2022:
    Liste 1 Grüne Nidwalden unverändert einlegen. Das nützt dem Klima und uns Grünen am meisten!

Bild anklicken und mehr erfahren

WAHLPROSPEKT (PDF HERUNTERLADEN)